Schwarzwald Genossenschaft  i.G.
 
Biologisch, lebensfrohe Wohngemeinschaft

Fragen und Antworten

Wir dachten daß diese Seite Euch gute Informationen gibt, und uns entlastet, da wir ja von vielen Menschen immer wieder
die gleichen Fragen gestellt bekommen. Hier haben wir einige für Euch zusammengestellt.

Frage 1 )

Gibt es denn schon ein Objekt oder Haus.

Nein, wir haben noch kein Haus gekauft oder gebaut, sobald wir gekauft haben, steht es hier zu lesen.

Frage 2 )

Ja waum habt ihr den noch nicht gekauft, und in welcher Gegend sucht ihr denn.

Wir brauchen für unser Konzept einen gewissen Raum, Platz und vorallem eine schöne Lage.
Wir reden hier von einem Finanzierungsplan von 1-1,5 Millionen. Aktuell haben wir gut ein Drittel Eigenkapital.
Es muss einfach für die Stammgruppe passen, und wenn es passt, dann kaufen wir. Nur ein Objekt kaufen, dass wir endlich etwas haben,
das erscheint uns wenig sinnvoll.

Wir suchen im ganzen schönen Schwarzwald Nord bis Süd.

Frage 3 )

Wie lange gibt es die Gruppe, die Gemeinschaft schon. Wieviele Mitglieder seid ihr Aktuell, nehmt ihr noch Menschen auf

Wir kennen uns nun schon 2 Jahre, der harte Kern besteht aus 6 Menschen.
Es kommen immer wieder interessierte Menschen zu uns, jedoch muss einem Pionierarbeit halt liegen.
Und das ist in unserem Projekt wichtig, wir bauen auf.

Viele Menschen bemerken nach einigen Wochen oder Monaten, das ist teilweise echte Arbeit, Meinungsverschiedenheiten müssen besprochen werden, manche Themen muss man oft besprechen, was auch viel Zeit kosten kann. Es muss auch im Vorfeld schon mal dies oder das bezahlt werden usw..

Wir treffen uns regelmäßig, machen Blödsinn ;-), lachen und kochen zusammen,. Wir haben aber auch schon die Fetzen fliegen lassen, und uns gestritten.
Wir sind nach 2 Jahren immer noch zusammen, und haben gelernt, Gemeinschaft ist mega schön, sie gibt Halt und ist genau das was wir wollen.
Eine Gemeinschaft braucht Zeit zum wachsen. Je länger wir zusammen sind, um so besser kennen wir uns, und umso mehr kennen wir unsere " Macken " mit denen wir umzugehen lernen.
Zu uns kann jeder interessierte Menschen in die Gruppe dazu kommen, der Dogmen ablegen kann, eigenständig ist, eine Gemeinschaft sucht und Zeit hat bis das passende Objekt für bis zu 15 Menschen gefunden ist.

Frage 4 )

Habt ihr schon eine Satzung und kann man die mal lesen.

Ja, wir haben uns als Mitglieder der Genossenschaft eine Satzung gegeben, und diese wurde auch von unserem Genossenschafts Verband abgesegnet.
Nein wir verschicken die Satzung nicht per E-Mail. Diese kann bei den Terminen am Infotreffen gern vor Ort angeschaut werden. Wenn sich Fragen ergeben, können wir diese dann nämlich gleich in der Runde für alle beantworten.

Frage 5 )

Habt ihr im Haus welches ihr beziehen wollt vor, abgeschirmte Leitungen zu verlegen. Sucht ihr ein Funkloch, wie schaut es mit der Abschrimung gegen Funk aus ?

Alles hat seinen Preis, auch abgeschrimte Leitungen. Wenn ein Objekt zum Kauf in Frage kommt, und wir das Strom System erneuern müssten, würden wir das natürlich machen. Auch bei einem Neubau ist das mit eingeplant. Wenn das Elektische System aber noch in Ordnung ist, bleibt alles wie vorhanden.

Zum Funkloch, Wlan, Abschirmen usw.:
Wir kennen einige Immobilien die in einem Funkloch liegen, jedoch sind das nasse und dunkle Löcher.
Da wir alle gern in der Sonne sind und auch einen schönen Nutzgarten anstreben, schauen wir, dass es funkarm ist, aber kein Funkloch. Im Haus gibt es weder Wlan noch Handy. Telefone müssen kabelgebunden sein.

Frage 6 )

Ich habe eine Katze und einen Hund, kann ich diese Tiere mit in die Gemeinschaft nehmen.

Ja du kannst deine Tiere mit in das Haus nehmen, wenn diese Tiere sich mit anderen Tieren vertragen.
Wir sehen Haustiere als Teil der Familie an. Wenn die mitgebrachten Haustiere irgendwann einmal in die andere Welt gewechselt haben, dann dürfen allerdings keine eigenen neuen Haustiere angeschafft werden. Hier braucht es dann die Zustimmung der Gemeinschaft.

Frage 7 )

Wieviel Eigenkapital braucht man denn bei Euch.

Dies ist ganz einfach erklärt. Du musst rechnen, pro qm zwischen 2000 €und 2500 €, so unsere grobe Kalkulation. 
Je größer deine Wohnung je mehr Einlage musst du einbringen.
Die Wohnfläche ist bei 1 Menschen auf ca. 35-40 qm begrenzt, bei Paaren auf ca. 70 qm.
Uns ist es wichtig mit Wohnraum sensibel umzugehen, es ist überall auf der Welt zu viel Fläche versiegelt, was die Erderwärmung deutlich beschleunigt.
Die Erwärmung aufhalten kann jeder, in dem er für sich schaut, was kann ich als einzelner Mensch tun, wo kann ich anfangen.
Beim Wohnen zum Beispiel.
Jeder sollte, bevor er zu uns in die Gemeinschaft kommt, sich Gedanken machen und für sich die Frage klären
" was brauch ich wirklich ".

Die KFW fördert das Wohnen in unserer Genossenschaft mit maximal 50.000 € Kredit zu 0,75 % Zins pro Bewohner. Daher kannst du auch zu uns kommen, wenn du über recht wenig eigenes Kapital verfügst. Hier gibt es für fast jeden die Möglichkeit, eine kleine Wohnung in der Genossenschaft zu erwerben, wenn wir unser Haus gefunden haben.