Schwarzwald Genossenschaft
 
Biologisch  Lebensfrohe Wohngemeinschaft

Fragen und Antworten für Interessierte menschen

hier werden nach und nach Fragen und Antworten stehen, die uns häufig gestellt werden.

Wir sind im Aufbau Einer Wohngemeinschaft. In unseren Verein kannst du jederzeit jetzt schon eintreten und aktives oder passives Mitglied werden. Der Kreis zur Gründung der Gemeinschaft ist schon mit  6  aktiven Menschen vorhanden.

Wo seid ihr denn und wo ist das Objekt? Wann zieht ihr in das Haus ein und wann kann ich mein Tiny Haus bei euch aufstellen.

Um diese STANDARD Frage recht einfach zu beantworten.
Wir ziehen in das Gemeinschaftshaus ein, wenn das Objekt gefunden ist und alles für uns zusammen passt. Bisher haben wir noch nichts unterschrieben. Wir treffen uns ca. alle 2-3 Wochen übers Wochenende.  Hier planen und kochen wir zusammen und bauen unsere Gemeinschaft auf.
Dein Tiny Haus kannst du bei uns aufstellen, wenn du in der Gemeinschaft im Vorfeld schon mitgearbeitet hast. Wenn wir Dich gut kennen und wissen, dass alles passt. Wie in anderen Wohngemeinschaften auch.

Ich bin elektrosensibel, habt ihr auch alle Räume abgeschirmt und keinen Elektrosmog im Haus, ist das Haus im Funkloch ?

Wir haben vor, ein ganz normales Objekt / Haus zu erwerben. Das Objekt wird sicher nicht komplett abgeschirmt oder entkernt werden. Wir achten darauf, dass alle Mitglieder die Grundeinstellung haben, freiwillig auf WLAN und Handy im Haus und auf dem Gelände zu verzichten. 
Und es werden auch Höfe / Güter / Hotels angeschaut, die nicht im Funkoch liegen.

Wie teuer ist das Haus und was muss an laufenden Kosten noch bezahlt werden, gibt es einen Bankkredit?

Wie hoch der Kaufpreis im Endeffekt ist, kann noch keiner sagen. Die meisten Objekte liegen bei + -1 Mio €.

Habt ihr einen Knall ??  Nein haben wir nicht, wenn man bedenkt, wieviel Platz benötigt zur Unterbringung von  20  Menschen in einem Haus und einem Gelände. Wir brauchen Platz für einen Hühnerstall, Platz für Tiny Häuser, Gewerberäume und Parkplätze. Ausserdem brauchen wir Platz um Lagerräume auszubauen. Desweiteren brauchen wir auch Fläche für Garten- und Gewächshäuser usw.
Wir wollen ja einen Ort schaffen, an dem wir sehr lange wohnen können, auch über JAHRZEHNTE.

Jedes Mitglied in der Genossenschaft braucht etwas Eigenkapital, damit der Kredit bei der Bank nicht so hoch ausfällt.
Daher die 20 Anteile a. 500 €.
  10.000 € sind die Mindesteinlage.
Die Einlage ist gedeckelt bei 25.000 € ist das Maximum pro Mitglied erreicht.
Um einen Kredit bei einer Bank werden wir nicht herum kommen und es wird auch eine Rückzahlfrist von ca.  20 Jahren anvisiert werden.